“Lebens” Gestalterin werden und sein

Herr meiner Gedanken werden. Es hat sich in letzter Zeit vieles getan. Es ist mir einiges klar geworden, obwohl ich auch immer wieder Rückschläge hinnehmen musste. Manchmal muss man über den Schatten springen um die Komfortzone zu verlassen. Damit sich Neues auftut mit einer nie dagewesenen Leichtigkeit und Zuversicht.

Ich hab mir zum Ziel gesetzt, mich auf dasjenige Vorhaben zu konzentrieren, welches ich aus der Fülle meiner Ideen ausgewählt habe, und mich nicht mehr durch Nebenschauplätze ablenken zu lassen. Das Abschweifen und die Aufschieberitis möglichst abzuschaffen. Stets meinem Fokus im Blickfeld zu haben. Die Messlatte etwas höher halten, dabei aber in meiner Kraft und Vertrauen zu bleiben.

Im Weiteren bin ich daran, meine Glaubenssätze zu erkennen, zu überprüfen und zu widerlegen, sowie umzuschreiben.

Ein Hemmschuh ist mein innerer Kritiker – manchmal lass ich das Kopf Kino immer noch zu, nun ja, in abnehmender Tendenz.

Momentan fühl ich mich sauwohl und geniesse das was noch kommen mag!!!

0 | Besucher der Seite heute 5 | Blog Besuchertotal 50042